Omraam Mikhaël Aïvanhov (1900 - 1986)

Kurzbeschreibung

Omraam Mikhaël Aïvanhov wurde 1900 in Bulgarien geboren. Im Alter von 17 Jahren begegnete er dem grossen geistigen Meister Peter Deunov und wurde sein Schüler. Dieser sandte ihn 1937 nach Frankreich, um seine Lehre dort zu verbreiten und weiterzuführen.

Diese neue Mission erfüllte Omraam Mikhaël Aïvanhov in einzigartiger Weise. Er hielt über 5.000 Vorträge und stellte sein ganzes Leben in den Dienst der Menschen. Klar, bildhaft und verständlich sprach er über die großen, ewigen Wahrheiten. Er erklärte die Ursachen und Lösungen für die Probleme unserer Zeit, und all sein Wissen verband er mit Anregungen, Übungen und Methoden, die nützlich, einfach, erprobt und im Alltag anwendbar sind.

Er war ein Mensch von höchster geistiger Gesinnung, ein Vorbild an Reinheit, Weisheit und Liebe. Durch seine innere Meisterschaft, seine Würde, Selbstlosigkeit, Einfachheit und Klarheit war er ein leuchtendes Beispiel für alles, was er lehrte.

Seine Lehre ist universell und überkonfessionell. Sie gründet auf der christlichen Kultur und bezieht andere Religionen und Philosophien mit ein. Sie verbindet Wissenschaft, Kunst und Religion, gibt ihnen neue Impulse und zeigt den Weg in eine hoffnungsvolle Zukunft.


Eine ausführliche Biographie finden Sie unter:

https://www.prosveta.de/ein-meister-fuer-den-westen/

„Die Liebe ist die Lösung aller Probleme. Die Liebe ist der Schlüssel zu allen Türen der menschlichen Seele. Die Liebe ist die Kraft aller schöpferischen Kräfte in der Natur. Die Liebe ist eine Wissenschaft, die man noch nicht genügend erforscht hat. Derjenige, der weiß und lieben kann, der ist mächtig.“  (Omraam Mikhael Aivanhov)